Schnorchel Test-Übersicht und Kaufratgeber 2020

Der Schnorchel ist Bestandteil der ABC-Ausrüstung, die man fürs Schnorcheln verwendet. Über die Jahre hat sich der Schnorchel stets weiterentwickelt und praktische Funktionen dazugewonnen. Auf dieser Seite möchten wir Dir die verschiedenen Arten von Schnorchel vorstellen, Kaufempfehlungen geben und Dich in der Schnorchel Test-Übersicht über vorhandene Testberichte informieren.

Über den Autor: Raphael Rausch
Willkommen auf Schnorchelwelt.com! Mein Name ist Raphael und ich bin den größten Teil des Jahres in der ganzen Welt unterwegs. Auf meinen Reisen teste ich für Dich das neueste Schnorchel-Equipment und präsentiere Dir hier meine Ergebnisse.
Über den Autor: Raphael Rausch

Direkt zum passenden Abschnitt springen:

Der klassische Schnorchel: das Standardmodell

Der klassische Schnorchel ist die Form des Schnorchels, in der er erfunden wurde. Der klassische Schnorchel besteht aus einem Schnorchel-Rohr und einem Silikon-Mundstück und verzichtet auf Extras wie Ausblasventil oder Spritzschutz. Der große Vorteil eines solchen Schnorchels ist sein günstiger Preis. Manche Schnorchler bevorzugen nach wie vor diese “alte” Variante und verzichten auf die zusätzlichen Funktionen eines halbtrockenen oder trockenen Schnorchels.

Hier möchten wir Dir drei beliebte Modelle des klassischen Schnorchels vorstellen:

schnorchelwelt-preistipp
  • einfacher und anatomisch geformter Schnorchel für Erwachsene
  • Länge: 35 cm, besonders breites Rohr für gute Luftzufuhr
  • angenehmes Silikon-Mundstück mit Beißwarzen zur Fixierung im Mund
  • Mundstück lässt sich schwenken um richtig im Mund platziert werden zu können
  • verstellbares Befestigungs-System für die Anpassung an die individuelle Kopfgröße
  • vom Familien-Unternhmen Cressi, made in Italy

klassischer Schnorchel ohne Extras

klassischer-schnorchel-seac

Schnorchelverlängerung inklusive

klappschnorchel-scubapro
  • klappbarer Schnorchel = kleines Packmaß: Mundstück und Schnorchel-Rohr hergestellt aus flexiblem Silikon
  • Durchmesser von 25 mm sorgt für angenehme Atmung, Länge: 35 cm
  • einfache Befestigung des Schnorchels an der Tauchmaske dank des Clip-Systems
  • Mundstück sitzt gut und angenehm zwischen den Zähnen
  • oberer Aufsatz kann abgenommen werden (manche Schnorchler bevorzugen kürzere Schnorchel)

Der halbtrockene Schnorchel mit Ventil

Halbtrockene Schnorchel sind mit einem Ventil zum Ausblasen von eingedrungenem Wasser und einem Spritzschutz am oberen Ende des Schnorchel-Rohrs ausgestattet.

Schnorchel mit Ventil: Ein Ausblasventil funktioniert folgendermaßen. Eingedrungenes Wasser wird in einem kleinen Sammelbehälter am tiefsten Punkt des Schnorchels gesammelt. Genau dort befindet sich auch eine Doppelmembran, die Wasser von draußen fernhält von Innen aber wasserdurchlässig ist. So kann das Wasser aus dem Sammelbehälter bequem mit einem kräftigten Ausatmen ausgeblasen werden. Meist läuft ein Großteil bereits von selbst beim normalen Atmen ab.

Schnorchel mit Spritzschutz: Der Spritzschutz ist eine Vorrichtung am oberen Ende des Schnorchels die Spritzwasser abhalten soll. So wird selbst bei stärkerem Wellengang das Schnorchel-Rohr trocken. Der Spritzschutz sollte allerdings nicht den Atemwiderstand erhöhen.

Im Folgenden findest Du drei sehr beliebte halbtrockene Schnorchel:

halbtrockener-schnorchel-aqualung-2019
  • halbtrockener Schnorchel mit hervorragendem Tragkomfort dank einiger Technologien
  • anatomisch geformtes flexibles Schnorchel-Rohr mit einstellbarem Spritzschutz am oberen Ende
  • Silikon-Mundstück mit Comfo-Bite-Technologie: Brücke am oberen Gaumen sorgt für festen Sitz, kein zusammenbeißen der Zähne nötig
  • Befestigungssystem für Fixierung an der Taucherbrille inklusive
  • Ausblasventil mit Doppelmembran, die Wasser außen hält und durch die eingedrungenes Wasser einfach ausgeblasen werden kann
  • Sowohl Mundstück (auch Damen- und Kindergröße) als auch Membran sind als Ersatzteil erhältlich
  • vier verschiedene Farben, allesamt mit orangenem Spritzschutz als Signal

Mares Qualitäts-Schnorchel

halbtrockener-schnorchel-mares
  • ergonomischer halbtrockener Schnorchel für Damen und Herren
  • flexibler Faltschlauch am unteren Ende macht Schnorchel anpassungsfähig
  • Gaumensegel am Mundstück garantiert festen Sitz ohne Ermüdung der Kiefermuskulatur
  • Ausblasventil mit großem Wassersammelbehälter
  • zuverlässiger Spritzschutz (halbtrockene Schnorchelspitze)
  • Befestigungs-Clip ist höhenverstellbar, drehbar und zuverlässig
  • in vielen verschiedenen Signalfarben erhältlich: u. a. Blau, Rot, Gelb
schnorchel-scubapro
  • zuverlässiger Spritzschutz, der Wasser draußen hält, ohne den Atemwiderstand zu erhöhen
  • Ausblasventil am tiefsten Punkt des Schnorchels: Ausblasen von Wasser ohne viel Kraftaufwand
  • großer Rohr-Durchmesser für gute Sauerstoffzufuhr, Länge des Schnorchels: 35 cm
  • ergonomisches Silikon-Mundstück mit Beißwarzen, angenehm zu tragen
  • flexibler Faltenschlaucheinsatz für bessere Anpassung an die individuelle Kopfgröße
  • Spritzschutz in oranger Signalfarbe, für besseres Wahrgenommen werden von Booten und Surfern

Trockenschnorchel: der Profi-Schnorchel

Die dritte Stufe des Schnorchels ist der Trockenschnorchel, der seit einigen Jahren auch im Hobby-Schnorcheln eine immer wichtigere Rolle spielt. Er ist etwas teurer als der klassische oder der halbtrockene Schnorchel, hat aber auch einen entscheidenden Vorteil:

Das Dry-Top-System: Der Trockenschnorchel verhindert im besten Fall das Eindringen von Wasser komplett. An der oberen Öffnung des Schnorchel-Rohrs ist zu diesem Zweck ein Ventil angebracht, dass beim Untertauchen den Schnorchel verschließt und Wasser nicht eindringen lässt. Diese Technologie ist für manche ein Segen, für manche eher ein Hindernis beim freien Atmen. Einfach selber mal ausprobieren!

Im Folgenden findest du drei der beliebtesten und besten Trockenschnorchel:

profi-trockenschnorchel
schnorchelwelt-kauftipp
  • beliebter Profi Schnorchel mit exzellenter Technologie ausgestattet
  • Dry-Top-System verschließt Schnorchel beim Untertauchen und verhindert Eindringen von Wasser
  • nur in seltenen Fällen, wenn Dry-Top-System nicht schnell genug schließt dringen kleinere Mengen Wasser ein
  • eingedrungenes Wasser wird im Wassersammelbehälter angesammelt und kann durch das Ventil ausgeblasen werden
  • flexibler Faltenschlauch unterstützt die angenehme Passform des Trockenschnorchels
  • sicheres Mundstück aus hochwertigem Silikon, austauschbar
trockenschnorchel-aqualung
  • Trockenschnorchel mit “Pivot Dry Cap System” lässt kaum Wasser ins Schnorchel-Rohr eindringen
  • gebogene anatomische korrekte D-Form, Schnorchel kann sich stromlinienförmig an das Gesicht des Schnorchler legen
  • Hydrokomfort Mundstück aus 100 % medizinischem Silikon
  • Wassersammelbehälters mit elliptischem Ventil: Schnorchel ausblasen einfach möglich
  • Befestigungssystem “Quick Clip” für problemlose Befestigung an der Taucherbrille
  • Signalfarbe am oberen Ende des Schnorchels für bessere Sichtbarkeit des Schnorchlers
  • der etwas andere Trockenschnorchel mit zwei Schnorchel-Rohren
  • Atmung streng voneinander getrennt: eingeatmet wird durch die beiden Schnorchel-Rohre, ausgeatmet durch ein Ventil am Mundstück
  • “Speed Vent”-Technologie sorgt dafür, dass Schnorchel-Rohre oben absolut dicht sind aber die Sauerstoffzufuhr gewährleistet ist
  • Ventil am Mundstück des Powerbreathers lässt verbrauchte Luft nach außen entweichen
  • verschiedene Varianten für verschiedene Einsatzgebiete: Powerbreather Lap für Schwimmer, Powerbreather Beach Edition für alle Schnorchler etc.
  • Mehr Informationen gibts in unserem Ameo Powerbreather Praxis-Test

Vorteile eines Schnorchels: Wie funktioniert ein Schnorchel?

Der Schnorchel hat die einfache Funktion die Atmung des Schnorchlers unter Wasser zu gewährleisten. Man muss zum Atmen nicht jedes Mal den Kopf aus dem Wasser heben, sondern kann die Unterwasserwelt in Ruhe betrachten.

Doch wie funktioniert ein Schnorchel nun? Wenn wir mit dem Schnorchel atmen, nehmen wir Sauerstoff ausschließlich über den Mund auf. Die Nase ist im Nasenkerker der Tauchmaske eingeschlossen und wird für die Atmung nicht verwendet. Die Luft strömt durch das Schnorchel-Rohr zum Mund und von dort in die Lunge. Durch dasselbe Rohr wird dann die ausgeatmete Luft wieder nach außen befördert. Deshalb ist es beim Schnorcheln sehr wichtig langsam und tief zu atmen, um eine Pendelatmung vorzubeugen. Mehr in unseren Ratgeber-Artikeln zum richtigen Umgang mit dem Schnorchel:

Was einen guten Schnorchel ausmacht: wichtige Kaufkriterien

Die zwei Basic-Bestandteile eines Schnorchels sind das Schnorchel-Rohr und das Mundstück. Ohne diese zwei Komponenten ist der Schnorchel nutzlos. Zudem gibt es heutzutage allerlei Extras wie Ausblasventile, Spritzschutz und mehr.

Das Schnorchel-Rohr

kind mit schnorchel

Das Schnorchel-Rohr sollte leicht um den Kopf herum gebogen sein (im Fachjargon “J-Tube”), sodass es bestenfalls gerade aus dem Wasser herausschaut. Dies beugt das Eindringen von größeren Wassermengen vor.

Die Länge eines Schnorchels ist in Deutschland durch die DIN 7878 geregelt. Diese schreibt vor, dass Schnorchel für Erwachsene maximal eine Länge von 35 cm und Schnorchel für Kinder eine Höchst-Länge von 30 cm haben dürfen. Der Innendurchmesser darf 18-25 mm beziehungsweise 15-18 mm betragen. An diese Vorgaben halten sich die meisten Schnorchelausrüstungs-Hersteller. Warum gibt es diese Vorgaben? Diese Vorgaben sollen die Pendelatmung verhindern.

Da ein Schnorchel-Rohr einen möglichst geringen Atemwiderstand haben sollte, eignen sich glatte Rohre eher als Faltenrohre.

Neben der Versorgung mit Sauerstoff hat der Schnorchel noch eine andere wichtige Funktion. Durch eine Signalfarbe am oberen Ende des Schnorchel-Rohrs wirst du als Schnorchler besser von Surfern und Booten gesehen. Außerdem hilft die Farbe Kontakt zu seinem Schnorchel-Partner zu halten und den Schnorchel bei Verlust wiederzufinden.

Das Mundstück des Schnorchels

Das Mundstück sollte angenehm in Mund liegen. Der Schnorchel sollte an den Beißwarzen mit den Zähnen bequem gehalten werden können. Das Mundstück sollte nicht zu groß sein, sondern von den Lippen noch bequem umschlossen werden können.

Ein Qualitätsmerkmal eines Schnorchels ist ein auswechselbares Mundstück. Da Silikon weniger widerstandsfähig als PVC ist, ist das Mundstück normalerweise das erste Teil des Schnorchels, das kaputtgeht. Zudem können sich die Beißwarzen irgendwann vom Mundstück lösen. Wenn nun das Mundstück abgenommen und ausgewechselt werden kann, spart man das Geld einer Neuanschaffung.

Beachte: Ein Befestigungssystem zur Fixierung des Schnorchels an der Tauchmaske sollte an keinem Schnorchel fehlen.

Das Material des Schnorchels

Die meisten hochwertigen Schnorchel bestehen aus PVC, einem strapazierfähigen Kunststoff der für deine Haltbarkeit bekannt ist. Weder Sonnenlicht noch salziges Meereswasser können dem Material etwas anhaben. Billige, minderwertige Schnorchel werden aus einfachen Kunststoffen hergestellt und halten normalerweise nur wenige Schnorchelausflüge durch.

Das Mundstück des Schnorchels ist gewöhnlicherweise aus Silikon hergestellt. Dieses Material ist elastisch und passt sich dem Mund gut an, was für einen angenehmen Sitz im Mund sorgt. Es gibt transparente und farbige Silikone. Transparente Silikone vergilben gewöhnlicherweise nach einiger Zeit, weswegen wir Dir eher zu einem farbigen Mundstück raten.

Hier sind noch einmal kurz und knackig die Basics zum Schnorchel im Video zusammengefasst:

Wo sollte man einen Schnorchel kaufen?

Grundsätzlich kann man beim Schnorchel kaufen zwischen drei verschiedenen Möglichkeiten unterscheiden. Hier möchten wir Dir knapp die Vor- und Nachteile der Varianten erläutern:

Internet

Das Internet mit seinen einzigartigen Möglichkeiten bietet eine gute Möglichkeit Schnorchel zu kaufen. Hier findet man oft die besten Deals und hat beste Möglichkeiten sich zu informieren.

Fachhandel

Im Fachhandel werden Sie besonders kompetent beraten. In manchen Läden kannst Du einzelne Schnorchel sogar gleich im Wasser ausprobieren. Im Fachhandel bezahlst Du meist einen hohen Preis.

Strandläden

Bei Strandläden bekommst du meist sehr überteuerte Schnorchel von minderer Qualität. Du solltest also lieber schon daheim nach guter Schnorchelausrüstung Ausschau halten.

Gibt es einen Schnorchel Test?

Wir haben für Dich die deutschsprachigen Testmagazine nach einem Schnorchel Test durchsucht. In folgender Tabelle findest Du das Ergebnis. Lediglich das Verbraucher­magazin öko Test hat einen Schnorchel Test durchgeführt. Die Ergebnisse sind allerdings nicht frei zugänglich, sondern müssen für wenig Geld erworben werden.

TestmagazinSchnorchel Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangLink
Stiftung WarentestNein, kein Schnorchel Test gefunden--
öko TestJa, Schnorchel Test vorhanden2016NeinSchnorchel Test
Konsument.atKeinen Schnorchel Test gefunden---

Letzte Aktualisierung am 3.04.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Schnorchelwelt.com