Schnorcheln in Ägypten – die 4 schönsten Schnorchelgebiete

Ägypten ist für Schnorchelfreunde ein wahres Paradies. Warme Wasser -und Lufttemperaturen rund ums Jahr, kristallklares Wasser und eine einzigartige Unterwasserwelt begeistern immer wieder aufs Neue Groß und Klein. Der Hohe Salzgehalt des roten Meeres sorgt dafür, dass man sich fast schon auf die Wasseroberfläche legen kann und so das Treiben im Meer noch entspannter genießt. Auf dieser Seite wollen wir Dir die 4 schönsten Schnorchelgebiete Ägyptens vorstellen und Dir einige Highlights aber auch Gefahren des Roten Meeres erläutern.

Das solltest Du zu Schnorcheln in Ägypten vorab wissen

  • Viele der Strände und Buchten sind nur für Hotelgäste zugänglich. Deshalb lohnt es sich für Schnorchelfreunde meist ein Hotel mit eigenem Hausriff zu buchen. Wenn Du in einem Hotel ohne Strandzugang unterkommst, kann es sein, dass Du die schönsten Schnorchelgebiete Ägyptens nicht zu Gesicht bekommst.
  • Besorge Dir am besten im Vorhinein ein Schnorchelset. Die Sets die zum Verleih angeboten werden sind häufig von schlechter Qualität oder durch häufiges Benutzen nicht mehr ganz intakt. Hier findest Du unseren Ratgeber zu Schnorchelsets.

Marsa Alam - Schnorcheln im Süden Ägyptens

Die Küstengebiete um Marsa Alam kannst Du Dir wie Hurghada in den 1980er Jahren vorstellen: zahlreiche kaum berührte Riffe und eine recht überschaubare Anzahl an Touristen. Viele der Riffe bieten eine große Artenvielfalt: Schildkröten, Muränen, Tintenfische, Adlerrochen genauso wie kleine bunte Rifffische, Kugelfische und Anemonenfische.

Im Gegensatz zu vielen anderen Regionen in Ägypten gibt es in Marsa Alam noch einige vorgelagerte Riffe, wie das Elphinstone-Riff oder das Shaab Marsa Alam. Eine Schnorcheltour zu einem dieser Riffe ist absolut empfehlenswert. Wer es nicht verpassen will Delfine zu entdecken, kann sein Glück am hufeisenförmigen Shaab-Samadai-Riff versuchen. Hier sind regelmäßig ostpazifische Delfine anzutreffen.

Die schönsten Schnorchelgebiete in Marsa Alam:

Welches sind die schönsten Buchten zum Schnorcheln? Und welches ist das beste Hotel zum Schnorcheln in Marsa Alam? Hier mehr:

  • Coraya Bucht: beide Seiten der Coraya Bucht bieten eine atemberaubende Unterwasserwelt und die Riffe sind von allen Hotels gut zu erreichen. Hier unsere Hotel-Empfehlung: Steigenberger Coraya Beach*.
  • Als eine der besten Buchten zum Schnorcheln gilt auch die Brayka Bay südlich von der Kleinstadt Abu Dadab. Im gleichnamigen Beach Resort kann man gut und preiswert unterkommen: Royal Brayka Beach Resort*.

Schnorcheltouren Marsa Alam: Zahlreiche Anbieter bieten Bootstouren für Schnorchelfreunde an. Für etwa 30-50 $ ist man dann einen ganzen Mittag unterwegs und hält an verschiedenen Orten um zu Schnorcheln.

Hier ein kleiner visueller Eindruck zum Schnorcheln in Marsa Alam:

Hurghada - Schnorcheln im Touristenzentrum am Roten Meer

Hurghada ist das größte Tourismuszentrum am Roten Meer und deshalb auch für Taucher und Schnorchelfreunde ein interessantes Reiseziel. Leider hat der intensive Tourismus in Hurghada dazu geführt, dass immer mehr Riffe zugrunde gehen und stark beschädigt werden. Durch Sandaufschüttungen oder Bootsstege und ganze Hotelkomplexe die auf die Riffe gebaut wurden, sind heut zu Tage nur noch wenige intakte Saumriffe direkt an der Küste vorhanden.

Wer in Hurghada Schnorcheln gehen möchte muss also mit einer Schnorcheltour zu den Riffen vor der Küste fahren oder in einem der wenigen Hotels die über ein intaktes Hausriff verfügen unterkommen.

Die schönsten Hausriffe zum Schnorcheln in Hurghda:

  • Ein besonders schönes Hausriff hat das Arabia Azur und sein Nachbarhotel das Arabella Azur zu bieten. Hier kann man auch für ein paar Euro ein Schnorchelset ausleihen: Arabia Azur Resort* und Arabella Azur Resort*.
  • Schnorcheln an der Soma Bay: Etwa 50 Kilometer südlich von Hurghada gelegen bietet die Soma Bay optimale Verhältnisse zum Schnorcheln. Einige strandnahe Saumriffe beeindrucken hier mit Artenvielfalt. Besonders empfehlenswert ist hier das The Breakers Diving and Surfing Lodge*.

Schnorcheltouren Hurghada: Zahlreiche Anbieter bieten in Hurghada Bootstouren für Schnorchelfreunde an. Für bereits unter 20 $ kann man mit Delfinen schwimmen und schnorcheln oder zu einem der vorgelagerten Riffe fahren.

Und so sieht Schwimmen und Schnorcheln in Hurghada mit Delfinen aus:

El Gouna - Schnorcheln im Venedig Ägyptens

El Gouna bedeutet auf Deutsch die Lagune. Zahlreiche Lagunen durchziehen die nördlich von Hurghada gelegenen Ferienort. Zu dem bietet der Ort die besten Bedingungen zum Schnorcheln: türkisblaues Wasser, intakte Riffe und eine Menge Schorcheltouren zu der benachbarten Shaker Island und dem berühmten Riff Abu Nuhas. Hier sind einige Schifffracks zu bestaunen, die sich über die Jahre durch den Korallenbewuchs zu künstlichen Riffen entwickelt haben. Garantiert ein Highlight für jeden Taucher und Schnorchelfreund.

Neben dem reichhaltigen Angebot der Natur gibt es hier aber auch eine stattliche Anzahl an Tauchschulen und Verleihe für Schnorchelzubehör. Da das Wasser an den meisten Stränden El Gounas sehr flach ist, ist es nicht einfach ein Hotel zu finden von dessen Strand man direkt los schnorcheln kann. Hier haben wir aber zwei Hotels gefunden:

Die schönsten Schnrochelgebiete zum Schnorcheln in El Gouna:

Schnorcheltouren El Gouna: Da die meisten Riffe vor de Küste liegen sind Schnorcheltouren in El Gouna besonders beliebt. Bei den meisten Touren ist man einen halben oder ganzen Tag unterwegs und muss mit etwa 30 $ rechnen.

Hier kannst Du Dir einen Eindruck von den tollen Riffen in El Gouna machen:

Sharm el Sheikh - Schnorcheln auf der Sinai-Halbinsel

Anders als die anderen Urlaubszentren und Schnorchelhotspots liegt Sharm el Sheikh nicht an der Ostküste Ägyptens sondern auf der Sinai-Halbinsel zwischen der Straße von Tiran und dem Golf von Sues.

Ein besonderes Highlight ist der Ras Mohammed National Park. Neben farbenfrohen Riffen und Fischen sind hier von Mai bis Juli häufig Walhaie und Mantras zu beobachten. Weitere Höhepunkte sind die Moränen, riesigen Schwärme von Markrelen und Thunfischen und die Riffhaie.

Die schönsten Hotels zum Schnorcheln in Sharm el Sheikh:

  • Ein besonders flaches und gut zugängliches Hausriff besitzt das Dreams Beach Resort – Sharm El Sheikh*.
  • Ein weiteres großartiges Hausriff hat das Iberotel Palace* in Sharm el Shaikh zu bieten. Hier ist es zwar recht steinig und man braucht Badeschuhe um erst mal zum Riff zu kommen, aber wenn man dort angekommen ist, wird man mit einer umwerfenden Unterwasserwelt belohnt die schier kein Ende nimmt.

Schnorcheltouren Sharm el Sheikh:

Die eindrucksvolle Unterwasserwelt, die Du beim Schnorcheln in Sharm el Sheikh entdecken wirst:

Schnorcheln in Ägypten: die absoluten Highlights

Das Rote Meer ist der perfekte Ort zum Schnorchel. Ägypten kann problemlos in einem Atemzug mit den Malediven, Australien oder Mauritius als eines der schönsten Schnorchelgebiete der Welt genannt werden. Hier wollen wir noch einmal kurz die besonderen Tier-Highlights die Dir beim Schnorcheln in Ägypten begegnen können vorstellen: Meeresschildkröte, Seekuh, Ostpazifischer Delfin, Anemonenfisch, Manta, Walhai und Muräne.

Gefahren beim Schnorcheln im Roten Meer - ist Schnorcheln in Ägypten gefährlich?

Zunächst einmal vorweg: Du brauchst keine Angst davor zu haben im Roten Meer Schnorcheln zu gehen. Die Gefahren sind allesamt sehr unwahrscheinlich. Denk immer daran: wenn Du auf deutschen Straßen als Verkehrsteilnehmer unterwegs bist, ist es statistisch gesehen wahrscheinlicher Schaden zu nehmen!

Hier wollen wir Dir dennoch einige Gefahren beim Schnorcheln im Roten Meer aufzeigen und Verhaltensempfehlungen aussprechen:

Haie sind grundsätzlich scheue Tiere und in der Nähe von Touristenzentren sehr selten anzutreffen. Wenn Du dich am Hausriff deines Hotels aufhälst oder mit einer Schnorcheltour unterwegs bist, ist es äußerst unwahrscheinlich einen für den Menschen gefährlichen Hai auch nur zu sehen. Im Roten Meer gibt es allerdings sechs verschiedene Arten, die einem erwachsenen Menschen gefährlich werden können:

  • Weißspitzen-Hochseehai
  • Bullenhai
  • Hammerhai
  • Seidenhai
  • Tigerhai
  • Makohai

Wenn es doch zu einer Begegnung kommen sollte, gilt es Ruhe zu bewahren. Wenn Du anfängst panisch wegzuschwimmen, wird der Hai dich als Beute sehen und dich womöglich Beißen.

De große grüne Drückerfisch ist ein generell friedfertiger Fisch – außer zu seiner Brutzeit im Frühjahr. Dann verteidigt der 70 cm große Fisch sein Gelege bis aufs Blut. Durch seinen extrem starken Kiefer können tiefe Bisswunden entstehen. Meist greift der Fisch aber nicht sofort an, sondern gibt einem zunächst einmal mit Drohgebärden zu verstehen, dass man an diesem Ort unerwünscht ist.

Also: im Frühjahr mit etwas Vorsicht an den Riffen des Roten Meeres schnorcheln und bei eventuellen Drohgebärden dieser Fische lieber sofort in eine andere Richtung weiterschwimmen.

So auffällig Feuerfische auf Fotos aussehen mögen, in ihrer natürlichen Umgebung dem Koralllenriff sind sie manchmal äußerst gut getarnt. Da Feuerfische sich durch ihr Gift stets in Sicherheit wägen weichen sie nicht aus! Das bedeutet dass Du besonders darauf achten solltest nicht in Berührung mit einem solchen Fisch zu kommen, die im Roten Meer recht häufig vorkommen.

Um das Risiko zu minimieren raten wir Dir folgende drei Verhaltenstipps stets einzuhalten:

  • Schnorchele niemals alleine: es sollte stets jemand in Reichweite sein, der Dir zu Hilfe kommen könnte.
  • Keine Tiere oder Korallen anfassen und betreten: viele Lebewesen in der Korallenwelt haben ausgefeilte Techniken entwickelt sich zu verteidigen. Außerdem solltest Du aus Umweltschutzgründen nicht in direkten Kontakt mit den Riffen kommen.
  • Lege Pausen ein: Beim Schnorcheln mit billigen Schnorchelsets wird einem nicht gleich viel Sauerstoff zugeführt wie über der Meeresoberfläche. Um keinen Sauerstoffdefizit einzugehen solltest Du nach spätestens einer Stunde eine Pause einegen. Trinke etwas und frag dich selbst ob Du noch fit genug für einen weiteren Tauchgang bist.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.