Schnorchelmaske-theme-foto

Schnorchelmaske Test & Kaufratgeber 2018

Die richtige Schnorchelmaske finden

Kaufratgeber, Tipps & Informationen, FAQ und Schnorchelmaske Test

Schnorchelmasken im Test 2018

Schnorchelmaske Test & Kaufratgeber 2018

Die richtige Schnorchelmaske finden

Kaufratgeber, Tipps & Informationen, FAQ und Schnorchelmaske Test

Die Schnorchelmaske ist eine ganz neue Form die Unterwasserwelt zu erleben. Seit einiger Zeit erfreut sich diese Art von Taucherbrille immer größerer Beliebtheit. Die guten Gründe dafür finden Sie weiter unten auf der Seite. Willkommen beim Schnorchelmaske Test.

Die Favoriten aus unserem Schnorchelmasken Test

 Tribord Easybreath TauchmaskeUnigear TauchmaskeVilisun Schnorchelmaske
91iAdGbmZML._SL1500_91iAdGbmZML._SL1500_91iAdGbmZML._SL1500_
Amazon Bewertungen✮✮✮✮✰✮✮✮✮✰✮✮✮✮✮
BesonderheitDer Klassiker von Decathlon, sehr überzeugende Qualität, selbst getestetSehr beliebte faltbare Reise-Tauchmaske, Amazon Top BestsellerZuverlässige Schnorchelmaske für die ganze Familie
Merkmale
  • Schwimmerventil (Anti-Leck Technologie)

  • Effektiver Antibeschlagschutz

  • angenehme und leichte Atmung

  • faltbar: gut zu transportieren

  • weniger Beschlagen dank 2-Luftsform-Kanal

  • 100% Geld-zurück-Garantie innerhalb von 90-Tagen

  • Trockenschnorchel-Technologie

  • Anti-Leck Technologie verhindert Eindringen von Wasser

  • für Kinder ab 5 Jahren geeignet
  • Decathlon Easybreath

    Decathlon Easybreath im Schnorchelmaske Test

    Der Klassiker von Decathlon, sehr überzeugende Qualität, selbst getestet.

    • Schwimmerventil (Anti-Leck Technologie)
    • Effektiver Antibeschlagschutz
    • angenehme und leichte Atmung

    Unigear Schnorchelmaske

    Schnorchelmakse Test Unigear Maske

    Sehr beliebte faltbare Reise-Tauchmaske, Amazon Top Bestseller.

    • faltbar: gut zu transportieren (Transporttasche inklusive)
    • weniger Beschlagen dank 2-Luftsform-Kanal
    • 100% Geld-zurück-Garantie innerhalb von 90-Tagen

    Vilisun Vollmaske

    Vilisun Schnorchelmasken Test

    Zuverlässige Schnorchelmaske für die ganze Familie, Top Bewertungen.

    • Trockenschnorchel-Technologie
    • Anti-Leck Technologie verhindert Eindringen von Wasser
    • für Kinder ab 5 Jahren geeignet

    Die Vorteile einer Schnorchelmaske

    Seit der Einführung der Easybreath von Decathlon haben Schnorchelmasken in den letzten paar Jahren schnell an Beliebtheit gewonnen. Doch was ist so besonders an einer Schnorchelmaske? Dies hat mehrere Gründe:

    ✅ 180-Grad-Sichtfeld

    Durch die große Scheibe der Schnorchelmaske haben Sie meist ein Blickfeld von 180º, was ihrem natürlichen Sichtfeld auch über der Wasseroberfläche entspricht. Somit können Sie deutlich mehr der geheimnisvollen Unterwasserwelt sehen und entdecken als bei einem gewöhnlichen Schnorchelset.

    ✅ Atmen wie über der Wasseroberfläche

    Die Maske bedeckt das ganze Gesicht – so auch Nase und Mund. Deshalb können Sie sowohl durch Nase, als auch durch Mund ein- beziehungsweise ausatmen. Während Sie sich bei einem klassischem Schnorchelset erst an die Atmung gewöhnen müssen, atmen Sie mit einer Schorchemaske in­tu­i­tiv richtig. Außerdem müssen Sie nicht andauernd das nervige Mundstück zwischen Ihren Zähnen haben. Das Belüftungskonzept einer Schnorchelmaske beinhaltet häufig ein Anti-Beschlags-System. So bleibt Ihnen auch bei Atmung durch den Mund die Sicht stets erhalten.

    ✅ Bessere Gesamtperformance

    Dadurch, dass Schnorchel und Maske in einem Teil vereint sind, kommt es deutlich seltener zu Problemen. Der Schnorchel kann sich weder von der Tauchmaske lösen, noch kann er verrutschen. Die Gesamtperformance dieser Produkte überzeugte in unserem Schnorchelmaske Test ungemein.

    ✅ Tragekomfort durch Passform

    Die gute Passform ist ein besonderes Merkmal einer jeden Ganzgesichtsmaske. Meist wird die Maske mit einerm überkreuzliegenden Gummiband befestigt und ist an den Rändern durch medizinisches Silikon oder Schaumstoff abgedichtet. Dieses passt sich der Gesichtsform an und verhindert Eindringen von Wasser. Oft werden verschiedene Größen angeboten, die noch besser zu Ihrer Gesichtsform passen.

    Unser Tipp: Achte in jedem Fall auf die richtige Größe. Eine zu kleine Schnorchelsmaske lässt den Tragekomfort ungemein sinken, eine zu große Schnorchelmaske lässt Wasser eindringen.

    ✅ Halte Deine Erlebnisse fest

    Die meisten der Schnorchelmasken haben bereits eine Halterung für alle handelsüblichen Action-Cams verbaut. So kannst Du Deine Schnorcheltouren filmen und die besten Bilder mit Deinen Freunden und der Welt teilen. Dadurch, dass Du den Kopf wenig bewegst, bekommst Du meist weniger verwackelte Videos hin, als beispielsweise mit einem Selfiestab.

    ✅ Günstiger Anschaffungspreis

    Trotz der neuen und besonderen Technologie und den vielen Vorteilen ist ein Schnorchelmaske keinesfalls überteuert. Die meisten Produkte bewegen sich in einem Rahmen von 30 bis 100 Euro. Man sollte allerdings bedenken, dass meist keine Flossen mitgeliefert werden. Diese zu besorgen verursacht weitere Kosten.

    Was ist eine Schnorchelmaske?

    Die Erfindung der Schnorchelmaske hat die Tür zu einem neuen Kapitel des Schnorchelns geöffnet. Ihre raffinierte Konstruktion macht Schnorcheln noch einfacher und angenehmer. Sie vereint auf geschickte Art und Weise eine Vollgesichts-Tauchmaske mit einem Schnorchel. Weil das Gesicht komplett in der sogenannten Gesichtsschale verschwindet, ist kein Schnorchel der bis zum Mund reicht nötig. Es wird einfach der gesamte Innenraum mit Frischluft versorgt.

    Wie funktioniert eine Schnorchelmaske?

    Bei einer Vollgesichts-Schnorchelmaske wird der gesamte Innenraum der Maske mit Frischluft versorgt. Man nimmt also nicht nur über den Schnorchel Luft durch den Mund auf, wie bei einem klassischen Schnorchelset, sondern auch Atmen durch die Nase ist möglich. Um ein beschlagen der Maske zu verhindern, sollte man durch die Nase ein und durch den Mund ausatmen. Die meisten Schnorchelmasken sind so konzipiert, dass Frischluft der Nase zugeführt und verbrauchte Luft vom Mund weggeleitet wird. So verhindert man erfolgreich das Beschlagen der Schnorchelmaske und versucht auch zu verhindern, dass sich verbrauchte Luft in der Maske staut. Leider funktioniert das nicht bei allen Masken gleichermaßen. Bei günstigen Modellen ist es vereinzelt sogar schon zu Todesfällen gekommen.

    Wie funktioniert eine Schnorchelmaske?
    (Bild: Amazon.de Partnerprogramm)

    Die wichtigsten Merkmale einer Ganzgesichtsmaske

    Die Dry-Top-Technologie, auch Anti-Leck-Technolgie oder Trockenschnorchel genannt, darf in keiner Schnorchelmaske fehlen. Sie verhindert das beim Untertauchen Wasser in den Schnorchel läuft und Du Meerwasser ins Gesicht bekommst.  Sie ist somit für jede Maske unerlässlich. Doch wie funktioniert die Technologie?

    Die Funktion kann man sich etwa so vorstellen: im oberen Bereich des Schnorchels ist ein kleiner mit luftgefüllter Ball verbaut. Wenn die Spitze des Schnorchels aus dem Wasser schaut, liegt der Ball unten auf und lässt Luft in die Röhre eindringen. Sobald die die Spitze des Schnorchels aber unters Wasser kommt schwimmt der Ball mit dem Auftrieb nach oben und verschließt dort die Öffnung, sodass kein Wasser eindringen kann.

    Diese einfache wie geniale Technologie verhindert das Deine Schnorchelmaske undicht wird.

    Dry Top Technologie bei der Schnorchelmaske
    (Bild: Amazon.de Partnerprogramm)

    Das Doppel-Luftstrom-System gibt es erst seit der Schnorchelmaske 2.0. Die ersten Modelle hatten es nicht verbaut. Doch worum handelt es sich hierbei?

    Beim Schnorcheln muss sowohl Luft ein- als auch ausgeatmet werden. Da das ganze Gesicht in einer großen Gesichtsschale untergebracht ist, könnte man doch einfach durch eine Röhre dieses Innenvolumen mit Frischluft versorgen und die verbauchte Luft durch den gleichen Kanal wieder ableiten, oder?

    So wurde es bei vielen der ersten Schnorchelmasken gemacht. Das Problem: die ausgeatmete verbrauchte Luft kann sich stauen und so zu einer hohen Kohlendioxid-Ansammlung in der Maske führen. Dies kann wiederum sehr gefährlich werden.

    Die Lösung: heute verwenden viele Hersteller die sogenannte 2-Luftstrom-Technologie. Hier gibt es zwei verschiedene Kanäle. Durch den einen wird Frischluft in den Nasen-Augen-Bereich befördert und durch den anderen die verbauchte Luft aus der Maske heraus. Somit ist der natürliche Sauerstofffluss gewährleistet und es kann nicht zu einer gefährlichen Anstauung von Kohlendioxid kommen.

    Wer schonmal eine minderwertige Schnorchelmaske ausprobiert hat kennt es: man taucht unter atmet ein paar Mal und schon ist die ganze Scheibe von der ausgeatmeten Luft beschlagen. Abhilfe schafft die Antibeschlag-Technologie.

    Die Antibeschlag-Technologie geht Hand in Hand mit der zuvor erwähnten 2-Luftkanal-Technologie. Mit Hilfe dieser Methode wird die ausgeatmete Luft nicht ins Sichtfeld, sondern durch seperate Röhren direkt zum Schnorchel geleitet. Daurch kommt die ausgeatmete Luft nicht in Kontakt mit der Scheibe und kann diese in Folge dessen nicht zum Beschlagen bringen.

    Gegen das Beschlagen helfen außerdem spezielle Beschichtungen, die das Kondensieren von Wasser an der Scheibe verhindern.

    Normalerweise sollte eine Schnorchelmaske in der richtigen Größe absolut dicht sein. Dennoch kommt es manchmal vor, dass ein wenig Wasser in die Gesichtsschale eindringt. Besonders Bartträger werden es kennen. Gegen dieses Problem haben viele Hersteller Abhilfe geschaffen: im Kinnbereich am unteren Ende der Maske ist ein Ventil verbaut, durch dass zwar Wasser heraus- aber keines herein kann. Dieses sogenannte Entlüftungsventil kann zum Schnorchelmaske ausblasen verwendet werden – ohne die Maske absetzen zu müssen kann das Wasser entfernt werden.

    Easybreath bezeichnet die Technologie des freien Atmens mit einer Schnorchelmaske. Man muss keinen Schnorchel im Mund festhalten oder sich lange an eine Pendelatmung gewöhnen. Mann kann einfach atmen wie über der Wasseroberfläche. Dies ist die große Errungenschaft der Schnorchelmaske.

    Schnorchelmaske aussuchen: Welche Größe ist die richtige?

    Wenn die Schnorchelmaske undicht wird, ist in den allermeisten Fällen die falsche Größenauswahl daran schuld. Deshalb: achte auf die richtige Größe und eine passende Schnorchelmaske!

    Die Easybreath Schnorchelmaske gibt es in zwei verschiedenen Größen: S/M und M/L. Dieser Aufteilung sind die meisten anderen Anbieter gefolgt. Aber auch Aufteilungen in vier verschiedene Größen sind heute nicht unüblich. Hier eine Übersicht, für wen welche Größe geeignet ist:

    • S/M: diese Größe passt im Regelfall allen Kindern ab 10 Jahren und allen Erwachsenen mit schmaler Gesichtsform. Vor allem Frauen würden wir den Kauf dieser Größe ans Herz legen.
    • M/L: diese Größe passt zu allen breiten und großen Gesichtsformen. Vor allem Männer werden diese Größenvariante wählen.
    Die richtige Größe der Schnorchelmaske

    Neben dieser groben Klassifikation kann man auch sein Gesicht ausmessen um auf die richtige Größe für die Schnorchelmaske zu kommen. Messe hierfür einfach die Länge Deines Gesichtes von der Nasenwurzel bis zum Kinn:

    • beträgt diese Länge weniger als 12 cm so ist S/M die richtige Größe für dich
    • wenn diese Länge allerdings mehr als 12 cm misst, solltest Du zu der Größe M/L greifen

    Die Schnorchelmaske richtig verwenden

    Eine Schnorchelmaske zu benutzen ist nicht besonders schwer. Da aber immer wieder Fragen aus der Community kamen, hier eine kleine Anleitung.

    Schnorchelmaske Zusammenbauen

    Eine Schnorchelmaske zusammenbauen ist nicht schwer. Die meisten Modelle werden aufgrund des kleineren Packmaßes in zwei Teile zerlegt: die Maske und den Schnorchel. Dieser muss dann nur noch auf die Maske gesteckt werden. Meist muss ein kleiner Widerhaken einklicken. Ziehe sicherheitshalber einmal am Schnorchel um sicherzustellen, dass alles dicht ist. Schon bist Du mit dem Schnorchelmaske zusammenbauen fertig.

    So baust du die Schnorchelmaske zusammen

    Schnorchelmaske richtig aufsetzen

    Euer Gesicht sollte feucht sein ehe ihr die Schnorchelmaske anziehen könnt. Jetzt könnt ihr die Gesichtsschale der Maske auf euer Gesicht drücken, sodass sich diese festsaugt. Eine wirklich gut passende Schnorchelmaske hält allein durch diesen Sog schon am Gesicht fest. Die Gummibänder verhindern dann nur noch dass sich die Maske im Gesicht bewegt. Achte darauf dass die Schnorchelmaske auf keinen Fall mehr Luft zieht, denn dann kann auch Wasser eindringen. Jetzt kannst Du die Gummibänder hinter Deinem Kopf befestigen. Nimm Dir auf jeden Fall genug Zeit die Schnorchelmaske richtig aufsetzen bevor Du dich ins Wasser stürzt.

    Wie atme ich mit der Schnorchelmaske unter Wasser?

    Mit einer Schnorchelmaske atmest Du intuitiv richtig. Da es kein Mundstück oder ein Schnorchel gibt, musst Du dich an die Atmung mit einer Ganzgesichtsmaske meist nur eine kurze Zeit gewöhnen. Dann geht es von ganz allein. Wir empfehlen Dir durch den Mund ein und durch die Nase auszuatmen.

    Schnorchelmaske mit Kamera: besondere Unterwasserwelten festhalten

    Für Action Cam Fans haben sich einige Hersteller etwas ganz besonderes ausgedacht: eine Schnorchelmaske mit Kamerahalterung. So kannst Du Deine Action Cam, z.B. Go Pro mit einigen wenigen Handgriffen an ihrer Schnorchelmaske befestigen und alles was Du unter der Wasseroberfläche entdeckest, aufnehmen. Der große Vorteil ist: Du hast nach wie vor die Hände frei und kannst dich ganz auf die faszinierende Unterwasserwelt konzentrieren. Die Aufnahmen werden nebenbei gemacht.

    Unser Tipp: Probiere am Anfang ein bisschen aus um den richtigen Winkel der Action Cam zu finden. Die Cam sollte in etwa die selbe Richtung wie Deine Blickrichtung haben, leicht nach unten geneigt. So kannst Du das interessante der Unterwasserwelt, den Meeresboden, aufzunehmen.

    Die Schnorchelmasken mit Kamerahaltung kosten nicht mehr als die Vollmasken ohne eine solche Vorrichtung. Zur Zeit ist eher die Tendenz zu erkennen, dass an jeder neu veröffentlichen Schnorchelmaske eine Kameravorrichtung vorhanden ist.

    Die Schnorchelmaske mit Kamera-Halterung
    (Bild: Amazon.de Partnerprogramm)

    Eignet sich eine Schnorchelmaske für Kinder?

    Generell sind Schnorchelmaksen die für Erwachsene entworfen sind, nicht für Kinder geeignet. Die Passform der Maske stimmt meist nicht mit den Maßen des Gesichtes des Kindes überein, sodass die Maske nicht dicht halten würde. Allerdings gibt es extra Kinder Schnorchelmasken. Wenn die Länge des Kindergesichts von Nasenwurzel bis zum Kinn etwa 8,5-9 cm beträgt, sollten die handelsüblichen Kinder Schnorchelmasken passen. Diese Gesichtsgröße haben Kinder in der Regel im Alter von 5-10 Jahren erreicht. Kindern ab 10 Jahren passen häufig auch die Erwachsenen Schnorchelmasken in der Größe S/M.

    Beachte dass das Schnorcheln mit Schnorchelmaske für Kinder nicht ohne Risiko ist. Deshalb lieber einmal mehr den richtigen Sitz der Maske prüfen und das Kind nie aus dem Auge verlieren. Dann wird ihr Nachwuchs großen Spaß an dem Unterwassererlebnis haben.

    Schnorchelmaske für Kinder im Test

    Wo sollte ich eine Schnorchelmaske kaufen?

    Heutzutage kann man in fast jedem Sportfachmarkt Schnorchelsets und Schnorchelmasken kaufen. Auch die Discounter-Supermärkte haben zur Sommerzeit die beliebten Schnorchelmasken im Angebot. Das Internet mit seinen unendlichen Möglichkeiten bietet eine weitere Möglichkeit. Hier ein paar Tipps wo Du Dir Deine Schnorchelmakse kaufen kannst.

    Pünktlich zur Urlaubszeit entdeckt man beim Einkaufen in Aldi oder Lidl Schnorchelmasken im Angebot. Doch was ist von diesen zu halten? Kann man damit sicher Schnorcheln und Spaß haben?

    Grundsätzlich handelt es sich bei den Schnorchelmasken bei Aldi und Lidl um Standardmodelle, die hier aber besonders günstig angeboten werden. Sie sind für Einsteiger, die nicht zu viel Geld ausgeben wollen gedacht.

    Bei Amazon findest Du mittlerweile eine große Anzahl an Schnorchelmasken. Die Preise reichen von ca. 25 Euro bis zu 80 Euro und mehr. Hier kann also jeder, egal ob Schnorchelanfänger oder Fortgeschrittener die für sich richtige Schnorchelmaske finden. Gute Schnorchelmasken kann man durch eine detaillierte Produktbeschreibung und viele positive Kundenrezensionen finden. Auch die Bezeichnung „Bestseller“ oder „Amazons Choice“ geben Hinweise auf gute Vollmasken.

    Bei Decathlon gibt es nach wie vor nur eine Vollmaske zu kaufen: die berühmte Schnorchelmaske Easybreath. Sie ist entweder direkt in der Filiale oder über die Website von Decathlon zu bestellen. Auch auf Amazon gibt es die beliebte Schnorchelmaske mittlerweile.

    Wenn Du mehr zur Easybreath Schnorchelmaske wissen möchtest, besuche doch einfach unseren Testbericht.

    In Sportfachgeschäften wie Intersport gibt es in der Regel Schnorchelmasken zu kaufen. So bietet Intersport zu Zeit die TECNOPRO Tauchmaske Fullface M9 C an. Auch andere Kaufhäuser wie Karstadt oder auch der Supermarkt Real bieten in ihrer Sportabteilung Schnorchelmasken an. Eine ähnlich große Auswahl wie auf Amazon darfst Du in einem Sportaden aber nicht erwarten. Meist gibt es nur aus zwei oder drei Modellen zu wählen.

    Der Vorteil eine Schnorchelmaske bei Intersport und Co. zu kaufen ist, dass man die Maske gleich einmal anprobieren kann und so besser die optimale Größe ausfindig machen kann.

    Häufige Fragen und unsere Antworten

    Wie tief kann ich mit einer Schnorchelmaske tauchen?

    Klassische Schnorchelmasken sind leider ausschließlich zum Oberflächenschnorcheln konzipiert. Sie eignen sich nicht für längere Tauchgänge. Zwar schließt der Schnorchel wenn man abtaucht bei den meisten Vollmasken automatisch, allerdings reicht die Luft in der Maske nur für ein bis zwei Atemzüge. Der Tauchgang kann also nur dementsprechend kurz ausfallen. Außerdem steigt durch den zunehmenden Druck weiter unter der Oberfläche das Risiko, dass Wasser eindringt. Das Entlüftungsventil ist eher für den Fall von hohem Wellengang oder versehentlichem Abtauchen gedacht. Die meiste Zeit Ihres Tauchgangs sollten Sie an der Oberfläche mit dem Schnorchel an der Luft verbringen. Das große Innenvolumen der Maske lässt Tauchgänge leider nicht zu.

    Die Schnorchelmaske mit Druckausgleich macht es seit kurzer Zeit möglich tiefer abzutauchen.

    Schnorchelmaske mit Bart – geht das?

    Leider gibt es zur Zeit noch keine Schnorchelmaske für Bartträger. Der Bart der zwischen Gesichtsschale und Gesicht liegt, macht die Schnorchelmaske früher oder später undicht. Ein Dreitagebart solle allerdings keine ernstzunehmenden Probleme verursachen. Wenn Du Bartträger bist, solltest Du lieber auf ein klassisches Schnorchelset zurückgreifen. Bei diesem stellt der Bart keinerlei Hindernis da.

    Sind Schnorchelmasken bei langen Haaren geeignet?

    Manche Schnorchler haben beim Schnorcheln mit Schnorchelmaske das Problem, dass die strammen Gummis an der Rückseite des Kopfes an den Haaren ziehen. Allerdings ist es wichtig, dass diese Gummibänder so eng gestellt sind, da sie die Maske gegen das Gesicht drücken und so dafür sorgen, dass kein Wasser eindringen kann. Gegen dieses Problem gibt es eine Lösung die sich Tauchmaskenband nennt. Dieses deckt die Gummis so ab, dass dieses Problem in Zukunft nicht mehr auftritt. Wir können dieses Tauchmaskenband empfehlen: IQ-Company Uni Tauchmaskenband*.

    Ab welchem Alter sind Schnorchelmasken zu empfehlen?

    Die untere Altersgrenze bei Schnorchelmasken für Erwachsene liegt generell bei 10 Jahren. Erst ab diesem Alter hat der Großteil der Kinder die richtige Gesichtsgröße erreicht, damit die Maske passt und kein Wasser eindringt. Allerdings gibt es auch Schnorchelmasken für Kleinkinder. Die Größe XS, die von manchen Herstellen angeboten wird, passt Kindern ab einem Alter von 5 Jahren. Selbst eine Schnorchelmaske für 4 jährige gibt es mittlerweile.

    Welche Alternativen zur Tribord Easybreath Schnorchelmaske gibt es?

    Mittlerweile gibt es auf dem Markt etliche Schnorchelmasken Alternativen. Diese gleichen sich häufig in Qualität und Preis. Leider konnten wir nicht für alle Produkte einen Schnorchelmaksen Test durchführen, allerdings zeigen wir Ihnen im folgenden die auf Amazon.de beliebtesten Schnorchelmasken Alternativen mit ihren wichtigsten Merkmalen auf:

    Hier gehts zur ausführlichen Schnorchelmasken Bestseller Liste.

    Was ist besser: Schnorchelmaske oder Taucherbrille?

    Immer wieder bekommen wir diese Frage gestellt und immer wieder geben wir die selbe Antwort: es ist Geschmacksache. Während Schnorchel-Neulingen der Einstig durch Schnorchelmasken erheblich erleichtert wird, schwören langjährige Schnorchelfreunde auf klassische Taucherbrillen. Einsteiger müssen nicht erst die Pendelatmung mit dem Schnorchel erlernen und sich an den Schnorchel im Mund gewöhnen. Dadurch ist es für viele Menschen einfacher und bequemer geworden zu schnorcheln.

    Einen klaren Vorteil hat die Taucherbrille aber allemal: mit ihr kann man einige Meter tief tauchen. Dies verhindert das große Innenvolumen einer jeden Schnorchelmaske. Diese ist wirklich ausschließlich für das Oberflächenschnorcheln konzipiert.

    Hier gibt es aber auch ein gutes Video zu diesem Thema:

    Die Schnorchelmaske läuft an, was kann ich tun?

    Erste wichtige Regel um das Beschlagen der Schnorchelmaske zu verhindern lautet: durch die Nase einatmen, durch den Mund ausatmen. Bei den meisten Vollmasken ist ein 2-Luftsform-Kanal verbaut. Mehr unter: Wie funktioniert eine Schnorchelmaske?

    Die zweite Möglichkeit gegen eine anlaufende Schnorchelmaske bieten Antibeschlagssprays. Diese sind oft hoch effektiv und kosten nur ein paar Euro. Damit ist meist das Problem ein für alle Mal aus der Welt geschaffen.

    Wer hat die Schnorchelmaske erfunden?

    Die Schnorchelmaske wurde von dem französischen Subunternehmen Subea von Decathlon für seinen Mutterkonzern entworfen. Den Angaben Subeas zu Folge haben 50 Mitarbeiter insgesamt 30 Prototypen erstellt, ehe die Ganzgesichtsmaske marktreif war. Damals war es die erste Schnorchelmaske in dieser Ganzgesichtsform überhaupt.

    2017 brachte Subea dann eine zweite Version der Maske heraus. Die Maske ist seitdem nur noch in zwei verschiedenen Größen verfügbar, die aber 90% aller Gesichtsformen abdeckt. Dr Preis wurde durch diese Maßnahme um 25 % gesenkt.

    Website: Subea

    Für wen ist eine Schnorchelmaske geeignet?

    Die Schnorchelmaske ist das perfekte Gerät für alle Outdoorbegeisterten, die sich während des Sommerurlaubs die Unterwasserwelt des Reislandes ansehen möchten. Sie ist für alle gedacht, denen das Erlernen des Tauchens zu aufwändig und  zu teuer ist oder die das beklemmende Gefühl eines gewöhnlichen Schnorchels nicht mögen. Die Ganzgesichtsmaske lässt schlechte Erfahrungen mit dem gewöhnlichen Schnorchel und der beklemmenden Tauchmaske vergessen. Die Schnorchelmaske ist die neue Art das Leben unterhalb der Wasseroberfläche zu erkunden.

    Die Schnorchelmaske pflegen: so hast Du länger Spaß an Deiner Ganzgesichtsmaske

    Wenn Du lange Spaß an Deiner Schnorchelmaske haben möchtest, solltest Du folgende Pflegehinweise ernst nehmen. Sie verlängern die Lebensdauer Deiner Maske erheblich.

    • Nach jeder Benutzung solltest Du Deine Schnorchelmaske mit Leitungswasser abspülen. Dies ist wichtig, damit sich keine Salzkrusten auf dem Material ablagern und dieses somit angreifen. Nimm auch den Schnorchel ab und spül diesen gründlich durch.
    • Lasse darauf hin Deine Vollgesichtsmaske im Schatten trocknen. In der Sonne könnte sich das Material verziehen, austrocknen und somit brüchig werden.
    • Versuche den Kontakt zu Sand vollständig zu vermeiden. Der Sand verkratzt das Glas oder kann sich in Ritzen und Ecken setzen und die Schnorchekmaske somit undicht machen.
    • Aufbewahren kannst Du die Schnorchelmaske ganz einfach in auseinander gebauter Form im meist mitgelieferten Transportbeutel.

    Unser Schnorchelmaske Test

    In diesem Absicht geht es um einige der besten Schnorchelmasken die es zur Zeit gibt. In unserem Schnorchelmaske Test haben wir drei dieser Masken genauer unter die Lupe genommen und präsentieren Dir hier unsere Ergebnisse. Der Schnorchelmaske Test umfasst das Analysieren der Angaben zu den einzelnen Produkten, das testen der Schnorchelmasken in der Praxis und das Zusammentragen von allgemeiner Meinung aus Community und Kundenrenzensionen. Die Hauptmerkmale unseres Schnorchelmaske Test liegen auf der Passform, der Dichtigkeit, dem Tragekomfort und der Benutzerfreundlichkeit der Masken.

    Hier nun einige der besten Schnorchelmasken:

    Decathlon Schnorchelmaske Easybreath: der Klassiker unter den Vollmasken

    Die wohl bekannteste Schnorchelmaske „Easybreath“ wurde ursprünglich von Decathlon entwickelt und stark beworben. Sie erfüllt in unserem Schnorchelmasken Test ganz und gar alle Erwartungen. Aber ist die Easybreath noch die beste Schnorchelmaske?

    Decathlon Easybreath im Schnorchelmaske Test

    Amazon Bewertung: ✮✮✮✮

    Zur Easybreath von Decathlon haben wir einen ausführlichen Testbericht erstellt, indem Du alle wichtigen Informationen und unsere Erfahrungen mit der Schnorchelmaske beschreiben. Einfach weiterklicken.

    • Größen der Schnorchekmaske: S/M; M/L
    • Farben: Blau, Erdbeer-Rosa, Türkisgrün, Dunkelrosa
    • Gewicht: etwa 400 Gramm
    • Materialien: Silikon, Polypropylen, Polycarbonat, Acrylnitril-Butadien-Styrol
    • inklusive Transportbeutel
    • passende Kamera-Halterung für 1,99 € erhältlich (Stand:Dezember 2018)
    • verwendete Technologien: Anti-Leck, Anti-Fog, 180° View, Ausblasventil
    Easybreath Schnorchelmaske im Test
    Schnorchelmaske Easybreath Seitenansicht
    Easybreath Schnorchelmaske mit Ausblasventil
    (Bild: Amazon.de Partnerprogramm)

    Unigear Schnorchelmaske: die günstige Maske für die ganze Familie

    Für nur etwa 30 Euro erhält man mit der Unigear Schnochelmaske ein sehr gutes Basismodell, dass durch einge Qualitätsmerkmale und Besonderheiten überzeugen kann.

    Schnorchelmakse Test Unigear Maske

    Amazon Bewertung: ✮✮✮✮

    ✅ Der grundsätzliche Aufbau der Maske überzeugt. Die 180° Panoramascheibe ist aus hochwertigem Polycarbonatglas gefertigt und somit bruchsicher und leicht. Das 2-Luftstrom-System befördert effektiv Frischluft zur Nase und verbrauchte Luft durch einen extra Kanal aus der Maske heraus. Die Gefahr des Beschlagens besteht bei dieser Ganzgesichtsmaske also nicht.

    ✅ Auch die Passform stimmt. Für den Rand wurde viel Silikon verwendet, was die Schnorchelmaske für schmale Gesichter brauchbar macht. Außerdem gibt es die Größe XS um die Schnorchelmaske für Kinder passend bereitzustellen.

    ✅ Eine Besonderheit der Fullface Schnorchelmaske stellt der zusammenklappbare Schnorchel dar. Mit einigen wenigen Handgriffen ist er aus- und eingeklappt und macht die Maske so zu einem praktischen Reisebegleiter.

    ✅ Im Trockenschnorchel der Maske ist die übliche Anti-Leck-Technologie verbaut, die den Schnorchel verschließt sobald dieser unter Wasser gerät. Sollte dennoch einmal Wasser eindringen, kann man über das Ventil am Kinn das Wasser aus der Schnorchelmaske ausblasen ohne diese absetzen zu müssen.

    ✅ Auch in der Praxis überzeugen all diese theoretischen Technologien. Die Atmung geht vergleichsmäßig gut und die Maske hält außerordentlich dicht.

    ✅ Zum Schluss sollte noch erwähnt werden, dass Unisport für die Schnorchelmaske eine 90-Tage-Geld-zurück-Garantie gewährt. Die Marke ist mit recht überzeugt von der Qualität ihrer Ganzgesichtsmaske.

    • Größen der Schnorchekmaske: XS; S/M; M/L
    • Schnorchelmaske für Kinder geeigent
    • Farben: Blau, Schwarz, Weiß
    • Gewicht: etwa 400 Gramm
    • Materialien: Polycarbonat, Silikon, Kunststoff
    • inklusive Transportbeutel
    • inklusive Kamera-Halterung
    • verwendete Technologien: Anti-Leck, Anti-Fog, 180° View, Ausblasventil
    Schnorcheln mit der Unigear Vollgesichtsmaske
    Schnorchelmask für Kinder von Unigear
    Die richtige Größe der Unigear Schnrochelmaske finden
    (Bild: Amazon.de Partnerprogramm)

    Vilisun Schnorchelmaske: hochwertige Ganzgesichtsmaske für Anfänger

    Die Schnorchelmaske von Vilisun erfült alle Anforderungen, die man an eine solche Maske hat: sie ist angenehm zu tragen, hält bei der richtigen Größe absolut dicht und beschlägt nicht. Was will man mehr?

    Vilisun Schnorchelmasken Test

    Amazon Bewertung: ✮✮✮✮

    ✅ Diese Vollgesichts-Schnorchelmaske spielt zwar preislich im unteren Bereich, bei der Benutzerfreundlichkeit aber klar im oberen Bereich mit. Was direkt nach dem Auspacken auffält: die außergewöhnlich gute Haptik eines so günstigen Produktes. Alles ist sauber verarbeitet und macht einen hochwertigen Eindruck.

    ✅ Auch in der Praxis begeistert einen die Maske schnell mit dem exzellenten Tragegefühl: kein drücken, kein Druck auf den Augen wie bei gewöhnlichen Tauchbrillen. Stattdessen vergisst man die Vollmaske beim Schnorcheln beinahe. Dafür verantwortlich ist auch die 180°-Scheibe die einen weiten Ausblick über die Meereswelt zulässt.

    ✅ Hinter diesem hohen Tragekomfort stehen einige bewährte Technologien: die Dry-Top-Technologie verhindert das Eindringen von Wasser selbst bei Untertauchen, die Antifog-Technologie verhindert das Beschlagen der Schnorchelmaske und das Ausblasventil leitet eingedrungenes Wasser effektiv aus der Maske.

    ✅ Weitere Extras sind die mitgelieferten Ohrenstöpsel, die Transporttasche und die ansteckbare Kamera-Halterung.

    • Größen der Schnorchekmaske: XS; S/M; M/L
    • Schnorchelmaske für Kinder geeigent: XS-Größe
    • Farben Schnorchelmaske für Kinder: helles Blau
    • Farben Schnorchelmaske für Erwachsene: Blau-Weiß, Blau-Schwarz, Blau-Weiß verspiegelt, Schwarz, Schwarz-Weiß, Schwarz verspiegelt
    • Gewicht: etwa 500 Gramm
    • Materialien: Polycarbonat, Silikon, Kunststoff
    • inklusive Transportnetz
    • inklusive Actionkamera-Halterung
    • verwendete Technologien: Trockenschnorchel, Anti-Fog, 180° View, Ausblasventil
    Schnorchelmaske für die ganze Familie von Vilisun
    zusammenklappbare Schnorchelmaske von Vilisun
    Schnorchelmaske für Kinder von Vilisun
    (Bild: Amazon.de Partnerprogramm)

    Kann man mit Schnorchelmaske tauchen?

    Bislang war es nicht möglich mit Schnorchelmasken tiefer unterzutauchen. Dies hat das Startup-Unternehmen Khroom Sports jetzt geändert: eine Schnorchelmaske mit Druckausgleich wurde entwickelt und erfreut in Zukunft all diejenigen Schnorchelfreunde, die gerne mal ein paar Meter untertauchen um sich den Meeresboden genauer anzuschauen. Doch wie funktioniert das ganze? Hier ein kleiner Überblick:

    Wer schon einmal mit einem herkömmlichen Schnorchelset tiefer getaucht ist, kennt es bereits. Da der Umgebungsdruck je 10 Meter Tauchtiefe um etwa 1 Bar zunimmt, baut sich eine starke Druck auf alle luftgefüllten Körperhöhlungen auf. Dies spürst Du vor allem an dem starken Schmerz im Ohr, der mit zunehmender Tauchtiefe stärker wird. Doch was kann man jetzt dagegen tun?

    Wer schon einmal Apnoetauchen ausprobiert hat, weiß wie es funktioniert. Man presst mit Daumen und Zeigefinger einer Hand die Nasenflügel zusammen, damit die Nase verschlossen ist. Auch der Mund muss geschlossen sein. Nun atmet man durch die Nase aus und baut so den Druck auf den Ohren ab. Diese Art des Druckausgleichs wird als Valsalva Technik bezeichnet.

    Nun noch drei Tipps zum Tauchen mit der Schnorchelmaske, bevor wir uns der Schnorchelmaske mit Druckausgleich widmen möchten:

    • Tauche nicht zu schnell ab: zu schnelles Abtauchen führt zu einem schnellanwachsenden Druck auf den Ohren der schwer wieder unter Wasser abgebaut werden kann
    • Versuche sobald Du einen Druck auf Deinen Ohren spürst den Druckausgleich zu machen. Führe den Druckausgleich ruhig einige Male pro Tauchgang durch.
    • Mache nicht zu viele Tauchgänge: für Deinen Körper bedeutet tieferes Tauchen eine große Belastung verschiedener Organe und Körperteile. Zum Beispiel die Eustachischen Röhren werden bei jedem Tauchgang stark beansprucht und können anschwellen. Dies hat dann einen Blutdruckabfall zur folge. Beschränke dich also auf ein paar wenige Tauchgänge und schnorchele den Rest der Zeit an der Oberfläche.
    Schnorchelmaske zum Abtauchen
    (Bild: Amazon.de Partnerprogramm)

    Die Schnorchelmaske mit Druckausgleich – die Schnorchelmaske 2.0

    Das besondere an der neuen Schnorchelmaske mit Druckausgleich ist nun, dass die Nase durch einen Silikoneinsatz in der Scheibe erreichbar gemacht wird. Somit kann man nun auch mit Schnorchelmasken den Druckausgleich mit Hilfe der Valsalva Technik machen. Dies war zuvor nur mit herkömmlichen Taucherbrillen möglich.

    Im folgenden findest Du eine gute Schnorchelmaske mit Druckausgleich:

    Khroom Seaview 180°: die Profimaske mit Druckausgleich

    Die Seaview 180° von Khroom ist eine der ersten Schnorchelmasken mit Druckausgleich und bringt viele weitere Vorteile mit sich.

    Schnorchelmaske von Khroom Seaview 180

    ✅ Neben den standardmäßigen Eigenschaften einer Schnorchelmaske zeichnet die Seaview 180° besonders die Silikonnase, die zum Druckausgleich verwendet werden kann aus. Die Schnorchelmaske kann also zum abtauchen auf mehre Meter Tiefe verwendet werden, ohne Schmerzen in den Ohren zu bekommen.

    ✅ Weiterer großer Pluspunkt sind die zwei vollständig voneinander getrennten Luftwege zum Ein- und Ausatmen. Dadurch kann sich durch verbrauchte Luft kein gefährliches Kohlendioxid ansammeln und das Beschlagen der Scheibe wird ausgeschlossen.

    ✅ Zudem ist die Seaview 180° eine der einzigen Schnorchelmasken mit Ohrenschutz. Die Ohrenstöpsel sind mit einem Band an der Maske befestigt und können an dieser arretiert werden.

    ✅ Auch alle Standard Eigenschaften einer Schnorchelmaske sind erfüllt: Easy-breath-Technologie, Actionkamera-Halterung, Antileck-Technologie, 180° Panoramasicht.

    ✅ Fazit: Wenn Du eine hochwertige Schnorchelmaske mit Ohrenschutz und Duckausgleich, sowie einem 2-Wege-Luftsystem suchst, bist Du mit der Seview 180° gut beraten.

    Schnorchelmaske von Khroom Seaview 180
    • Einheitsgröße-Schnorchelmaske: Für Erwachsen und Kinder ab 12 Jahren
    • Farben: Schwarz, Rot, Blau, Grün
    • Gewicht: etwa 700 Gramm
    • Materialien: Polycarbonat, medizinisches Silikon, Kunststoff
    • inklusive Actionkamera-Halterung
    • Schnorchelmaske mit Druckausgleich
    • verwendete Technologien: Anti-Fog, 2-Luftstrom-Kanäle, Anti-Leck
    Khroom Seaview 180 in rot
    Schnorchelmaske von Khroom Verschluss
    Tauchen mit der Schnorchelmaske von Khroom
    (Bild: Amazon.de Partnerprogramm)

    Schnorchelmaske Vor- und Nachteile

    Oben haben wir die Vorteile einer Schnorchelmaske schon sehr ausführlich erläutert. Hier gibt es diese noch einmal in Kurzform sowie die potentiellen Schnorchelmaske Nachteile.

    Die Vorteile:
    • großes 180-Grad-Sichtfeld
    • Atmen wie über der Wasseroberfläche: einfach und intuitiv
    • kein Mundstück auf das geachtet werden muss
    • Anti-Fog-System: seltenes Beschlagen der Scheibe
    • einfache und intuitive Handhabung
    • hoher Tragekomfort durch angenehmen Silikonrand
    • Schnorchel und Taucherbrille in einem Gerät vereinigt
    • kein Ziepen an den Haaren durch Silikonbänder
    • günstiger Anschaffungspreis: meist unter 40 EUR
    Die Nachteile:
    • aufgrund des großen Innenvolumens kein tieferes Untertauchen möglich
    • bislang gibt es noch keine Schnorchelmaske für Brillenträger
    • führt bei längerem Bart zu Undichte
    • billige Masken leiten verbrauchte Luft nicht gut ab
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.